Unsere moderne Kirche der Zukunft?

18. April 2015 | Eingetragen bei: Information | 0

Ostergreuz_reformiert_lokal_webEin hoffnungsvolles Zeichen entsteht auf dem alten Kachelboden unserer Kirche.

Vor einigen Wochen wurde in der Zeitung ein Projekt vorgestellt, wonach die wenig genutzte Herz-Jesu-Kirche in Rorschach so umgebaut werden soll, dass darin Wohnungen, Geschäfte und ein Andachtsraum Platz finden. Ist so etwas auch bei uns am Friesenberg denkbar?

Der Zürcher Stadtverband ist zurzeit mit verschiedenen Kirchgemeinden im Kontakt, um langfristige Varianten abzuklären, wie sich deren Stand­orte entwickeln könnten. Und da unsere Friesenbergkirche nicht denkmalgeschützt ist, kann man sich hier besonders phantasievolle und wirtschaftlich interessante Va­rianten vorstellen. Werden wir zum Beispiel 2030 – oder vielleicht schon 2020 – einen Neubau haben, worin sich im Erdgeschoss der Kir­chenraum befindet und in den Stockwerken darüber Wohnungen oder Schulzimmer? Oder bauen wir ein interreligiöses Zentrum, wo alle Konfessionen Platz finden? Oder teilen wir die Kirche mit unseren katholischen Nachbarn?

Ob eine dieser Varianten oder eine ganz andere oder gar keine je reali­siert werden, und wann das begin­nen könnte, kann zurzeit noch nie­mand sagen. Was die Kirchenpfle­ ge sich nun aber wünscht, ist eine Planungsgruppe, die sich mit der langfristigen Planung unserer re­formierten Kirche am Friesenberg beschäftigt. Welche Aufgaben sind für unsere Kirche wichtig und wel­che baulichen Möglichkeiten kön­nen sich daraus ergeben?

Falls Sie sich in dieser Planungs­gruppe engagieren möchten, melden Sie sich bitte bei Röbi Eicher, dem Präsidenten unserer Baukommis­sion: hc.is1519006396eirf@1519006396rehci1519006396e.tre1519006396bor1519006396 oder bei mir: hc.is1519006396eirf@1519006396tpuah1519006396.rete1519006396psnah1519006396.

Ich danke Ihnen ganz herzlich.
Hanspeter Haupt