Weiterbildungsurlaub Pfarrerin Erika Compagno

1. Februar 2015 | Eingetragen bei: Information | 0

_A6H7467Im Herbst 2015 feiert unsere Pfarrerin Erika Compagno ihr 25-Jahre-Dienstjubiläum. Am 28. Oktober August 1990 wurde sie in Andelfingen zur Pfarrerin ordiniert. Seither war sie Pfarrerin in Luzern, im Aargau und nun seit sieben Jahren in Zürich Friesenberg.

Der Kir­chenrat des Kantons Zürich ge­währt Pfarrerinnen und Pfarrern, die mindestens zwölf Amtsjahre im Dienst sind, einmalig einen be­zahlten Weiterbildungsurlaub von sechs Monaten (inklusive Ferien). Diesen wird Erika Compagno von März bis August nehmen.

«Ich freue mich sehr über diese Ge­legenheit, vom Pfarramtsalltag Ab­stand zu nehmen und Erfahrungen in anderen Bereichen zu sammeln», sagt Erika Compagno. Und sie fährt fort: «Ich werde in dieser Zeit als Freiwil­lige arbeiten, in fremde Kulturen eintauchen, Energie tanken und meine Studien fortsetzen. Auch werde ich Zeit haben zum Nach­denken, für das Malen, für mich und für Begegnungen mit Menschen.»

Sabbatical

Das Wort «Sabbatical» hat seinen Ursprung im Hebräischen šabat: mit etwas aufhören, innehalten. Das Wort ist eng verwandt mit der Zahl šeba (sieben): der siebte Tag aus der Schöpfungsgeschichte, an dem Gott ruhte. Das sogenannte Sabbatjahr ist biblisch das letzte ei­ner Reihe von sieben Jahren; dann sollen Sklaven freigelassen wer­den, auch Äcker und Weinberge sollen brach liegen. Was dennoch wächst, soll den Armen gehören.

Pfarramtliche Vertretung

Im März wird Pfr. Ueli Schwender als Ferienvertretung zwei Gottesdienste und zwei Amts­wochen übernehmen.

Vom 1. April bis und mit 31. Au­gust wird Pfr. Christoph Walser die Vertretung von Erika Compagno in allen pfarramtli­chen Tätigkeiten übernehmen.